Erste Tätigkeitsstätte bei Soldaten

Erste Tätigkeitsstätte

Nahezu jeder Soldat (bis auf wenige Marinesoldaten, die ausschließlich auf Schiffen eingesetzt werden) hat irgendwo eine erste Tätigkeitsstätte.

Soldaten werden in der Regel dienstrechtlich zu einer bestimmten Einheit versetzt.

Die Kommandierungs- oder Versetzungsverfügung betrifft einen Zeitraum von über 4 Jahren (entspricht 48 Monaten).
Z.B. wird der Soldat von Oktober 2013 bis März 2018 zu einer bestimmten Dienststelle abgeordnet, gilt dies als eine dauerhafte Zuordnung und demnach verfügt er über eine erste Tätigkeitsstätte.

 Abordnung / Kommandierung

  • Erste Tätigkeitsstätte ist vorhanden (Zuordnung zu einer betrieblichen Einrichtung). 
  • Zeitliche Befristung zu einer betrieblichen Einrichtung liegt über 48 Monate. 

Verfügst Du über eine erste Tätigkeitsstätte, kannst Du die Fahrten zu Deiner Einheit wie folgt absetzen: 

 Anzahl der Arbeitstage x Entfernungskilometer x 0,30 €. 

Liked this post? Follow this blog to get more. 

Veröffentlicht von Steuer

Herzlich Willkommen auf meiner Website / meinem Blog Steuerrecht. Ich bin ausgebildete Finanzwirtin und arbeite in Düren als selbständige Beratungsstellenleiterin für einen der größten Lohnsteuerhilfevereine Deutschlands. Mit meiner Website / meinem Blog möchte ich euch bei steuerlichen Fragen beratend zur Seite stehen und auch informieren. Viel Spaß beim Stöbern. Bleibt gesund.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: