Krankheitskosten

Typische Krankheitskosten sind: 

  • Medikamente, aufgrund einer ärztlichen Verordnung 
  • Kosten für ärztliche Behandlungen 
  • Vorsorgeuntersuchungen 
  • Zuzahlungen für Krankenhausaufenthalte, auch Privatklinik oder Chefarztbehandlung 
  • Heilmittel wie z.B. die Brille, Hörgeräte, Schuheinlagen aus dem Sanitätshaus, etc. 
  • Therapien 

Die Aufwendungen für kindergeldberechtigte Kinder können ebenfalls berücksichtigt werden. 

Aufwendungen, die nur der Vorbeugung oder der Erhaltung der Gesundheit dienen sollen, stellen keine Krankheitskosten dar. 

Auch die Fahrtkosten zu den Ärzten sind steuerlich abzugsfähig. Diese können nach Reisekostengrundsätzen berücksichtigt werden, d.h.: 

Entfernungskilometer x 2 Fahrten (Hin- und Rückfahrt) x 0,30 € 

Nicht abziehbar sind: 

  • Wellness 
  • Diätlebensmittel 
  • Medizinische Fachliteratur 
  • Selbsthilfegruppen 
  • Entnahme und Einlagerung von Nabelschnurblut 

Die zumutbare Eigenbelastung

Krankheitskosten stellen in dem Umfang außergewöhnliche Belastungen dar, in dem sie die zumutbare Eigenbelastung übersteigen. 

Die zumutbare Belastung wird von der Summe der außergewöhnlichen Belastungen abgezogen. Nur diese dann noch verbleibenden außergewöhnlichen Belastungen werden steuermindernd berücksichtigt. Mit dem Abzug der zumutbaren Belastung soll die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit des Steuerpflichtigen berücksichtigt werden. 

Beispiel: 

Ein verheiratetes Ehepaar, Kinderlos mit einem Gesamtbetrag der Einkünfte in Höhe von 32.797 € genießt den Splittingtarif. 

Gesamtbetrag der Einkünfte32.797 €
bis15.340 €x 4 %=613,60 €
verbleibender Betrag17.457 €x 5 %=872,85 €
Höhe der zumutbaren Eigenbelastung=1.486,45 €

Die zumutbare Eigenbelastung wird in drei Stufen nach einem bestimmten Prozentsatz des Gesamtbetrags der Einkünfte, abhängig vom Familienstand und Kinderzahl bemessen. Die Tabelle füge ich euch unter der Quellenangabe bei (“Zumutbare Belastung/www.steuertipps.de”) 

Quellenangabe:

§ 33 EStG 
Zumutbare Belastung 

Liked this post? Follow this blog to get more. 

Veröffentlicht von Steuer

Herzlich Willkommen auf meiner Website / meinem Blog Steuerrecht. Ich bin ausgebildete Finanzwirtin und arbeite in Düren als selbständige Beratungsstellenleiterin für einen der größten Lohnsteuerhilfevereine Deutschlands. Mit meiner Website / meinem Blog möchte ich euch bei steuerlichen Fragen beratend zur Seite stehen und auch informieren. Viel Spaß beim Stöbern. Bleibt gesund.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: