Ländergruppeneinteilung ab 2021

planet earth
Spread the love

Berücksichtigung ausländischer Verhältnisse

Ländergruppeneinteilung ab
01. Januar 2021

BMF v. 11.11.2020 – IV C 8 – S 2285/19/10001 :002
BStBl 2020 I S. 1212

Bezug: BMF-Schreiben vom 20. Oktober 2016 (BStBl I Seite 1183)

Unter Bezugnahme auf das Abstimmungsergebnis mit den obersten Finanzbehörden der Länder ist die Ländergruppeneinteilung ab dem Veranlagungszeitraum 2021 überarbeitet worden. Änderungen sind durch Fettdruck hervorgehoben. Gegenüber der Ländergruppeneinteilung zum 1. Januar 2017 ergeben sich insbesondere folgende Änderungen:

Albanien: von Gruppe 4 nach Gruppe 3
Algerien: von Gruppe 3 nach Gruppe 4
Amerikanische Jungferninseln: Neuaufnahme in Gruppe 1
Angola: von Gruppe 3 nach Gruppe 4
Antigua und Barbuda: von Gruppe 3 nach Gruppe 2
Aserbaidschan: von Gruppe 3 nach Gruppe 4
Bahamas: von Gruppe 2 nach Gruppe 1
Britische Jungferninseln: Neuaufnahme in Gruppe 1
Gibraltar: Neuaufnahme in Gruppe 1
Guam: Neuaufnahme in Gruppe 1
Guyana: von Gruppe 4 nach Gruppe 3
Jordanien: von Gruppe 3 nach Gruppe 4
Korea, Republik: von Gruppe 2 nach Gruppe 1
Kroatien: von Gruppe 3 nach Gruppe 2
Marshallinseln: von Gruppe 4 nach Gruppe 3
Nördliche Marianen: Neuaufnahme in Gruppe 2
Nauru: von Gruppe 2 nach Gruppe 3
Palau: von Gruppe 3 nach Gruppe 2
Panama: von Gruppe 3 nach Gruppe 2
Paraguay: von Gruppe 4 nach Gruppe 3
Polen: von Gruppe 3 nach Gruppe 2
Seychellen: von Gruppe 3 nach Gruppe 2
St. Martin (französischer Teil): Neuaufnahme in Gruppe 2
Taiwan: von Gruppe 2 nach Gruppe 1
Ungarn: von Gruppe 3 nach Gruppe 2

Die Beträge des § 1 Absatz 3 Satz 2, des § 10 Absatz 1 Nummer 5 Satz 3, des § 32 Absatz 6 Satz 4, des § 33a Absatz 1 Satz 6 und Absatz 2 Satz 2 EStG sind ab dem Veranlagungszeitraum 2021 wie folgt anzusetzen:

in voller Höhemit ¾mit ½mit ¼
Wohnsitzstaat1) oder -ort des Steuerpflichtigen bzw. der unterhaltenen Person
1234
Amerikanische JungferninselnAntigua und BarbudaAlbanienAfghanistan
AndorraArubaAmerikanisch-SamoaÄgypten
AustralienBahrainÄquatorialguineaAlgerien
BahamasBarbadosArgentinienAngola
BelgienChileBosnien und HerzegowinaArmenien
BermudaCookinselnBotsuanaAserbaidschan
Britische JungferninselnCuracaoBrasilienÄthiopien
Brunei DarussalamEstlandBulgarienBangladesch
DänemarkFranzösisch-PolynesienChinaBelize
FäröerGriechenlandCosta RicaBenin
FinnlandKroatienDominicaBhutan
FrankreichLettlandDominikanische RepublikBolivien, Plurinationaler Staat
GibraltarLitauenEcuadorBurkina Faso
GrönlandMaltaFidschiBurundi
GuamNördliche MarianenGabunCabo Verde
HongkongOmanGrenadaCôte d’Ivoire
Insel ManPalauGuyanaDschibuti
IrlandPanamaIrakEl Salvador
IslandPolenIran, Islamische RepublikEritrea
IsraelPortugalJamaikaEswatini (bisher: Swasiland)
ItalienPuerto RicoKasachstanGambia
JapanSaudi-ArabienKolumbienGeorgien
KaimaninselnSeychellenKubaGhana
KanadaSlowakeiLibanonGuatemala
KanalinselnSlowenienLibyenGuinea
KatarSt. Kitts und NevisMalaysiaGuinea-Bissau
Korea, RepublikSt. Martin (französischer Teil)MaledivenHaiti
KuwaitSt. Martin (niederländischer Teil)MarshallinselnHonduras
LiechtensteinTrinidad und TobagoMauritiusIndien
LuxemburgTschechien (bisher:
Tschechische Republik)
MexikoIndonesien
MacauTurks-und CaicosinselnMontenegroJemen
MonacoUngarnNamibiaJordanien
NeukaledonienUruguayNauruKambodscha
NeuseelandZypernNiueKamerun
 NiederlandeNordmazedonien (bisher:
Mazedonien, ehemalige
jugoslawische Republik)
Kenia
 NorwegenParaguayKirgisistan
 ÖsterreichPeruKiribati
 Palästinensische GebieteRumänienKomoren
 San MarinoRussische FöderationKongo
 SchwedenSerbienKongo, Demokratische Republik
 SchweizSt. LuciaKorea, Demokratische Volksrepublik
 SingapurSt. Vincent und die GrenadinenKosovo
 SpanienSüdafrikaLaos, Demokratische Volksrepublik
 TaiwanSurinameLesotho
 VatikanstadtThailandLiberia
 Vereinigte Arabische EmirateTürkeiMadagaskar
 Vereinigte StaatenTurkmenistanMalawi
 Vereinigtes KönigreichTuvaluMali
  Venezuela, Bolivarische RepublikMarokko
  Weißrussland/BelarusMauretanien
   Mikronesien, Föderierte Staaten von
   Moldau, Republik
   Mongolei
   Mosambik
   Myanmar
   Nepal
   Nicaragua
   Niger
   Nigeria
   Pakistan
   Papua Neuguinea
   Philippinen
   Ruanda
   Salomonen
   Sambia
   Samoa
   São Tomé und Príncipe
   Senegal
   Sierra Leone
   Simbabwe
   Somalia
   Sri Lanka
   Sudan
   Südsudan
   Syrien, Arabische Republik
   Tadschikistan
   Tansania, Vereinigte Republik
   Timor-Leste
   Togo
   Tonga
   Tschad
   Tunesien
   Uganda
   Ukraine
   Usbekistan
   Vanuatu
   Vietnam
   Zentralafrikanische Republik
Ländergruppeneinteilung ab dem Veranlagungszeitraum 2021

1)Die Aufführung auf dieser Liste als „Wohnsitzstaat oder -ort“ erfolgt allein zum Erhalt der Übersichtlichkeit und hat keinen Einfluss auf die Position der Bundesrepublik Deutschland hinsichtlich der Anerkennung von Staaten und/oder Regierungen.



Quellenangabe:

https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Downloads/BMF_Schreiben/Steuerarten/Einkommensteuer/2020-11-11-beruecksichtigung-auslaendischer-verhaeltnisse.html



Ländergruppeneinteilung bis 2020:
https://wordpress.com/post/ste-u-err-echt.com/2239


Spread the love

Liked this post? Follow this blog to get more. 

Veröffentlicht von Steuer

Herzlich Willkommen auf meiner Website / meinem Blog Steuerrecht. Ich bin ausgebildete Finanzwirtin und arbeite in Düren als selbständige Beratungsstellenleiterin für einen der größten Lohnsteuerhilfevereine Deutschlands. Mit meiner Website / meinem Blog möchte ich euch bei steuerlichen Fragen beratend zur Seite stehen und auch informieren. Viel Spaß beim Stöbern. Bleibt gesund.

Ein Kommentar zu “Ländergruppeneinteilung ab 2021

Wenn euch der Beitrag gefallen hat, dann hinterlasst mir doch einfach ein positives Feedback. Vielen Dank und liebe Grüße

%d Bloggern gefällt das: