Teilweise Vermietung und teilweise Selbstnutzung

Schuldzinsen bei einem Darlehen für die Anschaffung oder Herstellung eines teilweise vermieteten und teilweise selbstgenutzten Gebäudes bei den Einkünften aus Vermietung Verpachtung Solltest Du ein Objekt teilweise selbst nutzen und teilweise vermieten, so kannst Du die Darlehenszinsen als Werbungskosten bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung absetzen. Allerdings müssen die Zinsen ggf. in einen „entgeltlichen“„Teilweise Vermietung und teilweise Selbstnutzung“ weiterlesen

Die wichtigsten steuerlichen Änderungen 2021

Das verlängerte KfW-Sonderprogramm bleibt  Mit vereinfachten Voraussetzungen, verbesserten Konditionen und Sicherheiten vom Bund für schnelle Liquidität.  Die Überbrückungshilfe III bringt mehr  Mit sehr viel höherer Förderung für deutlich mehr Unternehmen, der Neustarthilfe für Soloselbständige, gezielten Hilfen für die Kultur- und Veranstaltungsbranche, sowie die Reisebranche und vielen weiteren Verbesserungen.  Aufstocken der Kurzarbeit bleibt steuerfrei  Mit einer„Die wichtigsten steuerlichen Änderungen 2021“ weiterlesen

Corona-Krise: Kosten fürs Home-Office absetzen

Für die Jahre 2020 und 2021 kannst Du für jeden Tag, an dem Du ausschließlich zu Hause betrieblich oder beruflich tätig wirst, einen pauschalen Betrag von 5 Euro – maximal 600 Euro im Jahr – abziehen. Die Homeoffice-Pauschale kann sowohl angewendet werden, wenn die Voraussetzungen für ein häusliches Arbeitszimmer bei Dir nicht vorliegen (zum Beispiel die Tätigkeit am Küchentisch), aber auch, wenn die Voraussetzungen vorliegen und Du auf die Einzelermittlung der Aufwendungen verzichten willst.

Ausbildungskosten

Ausbildungskosten  Variante A: Sonderausgaben Die Kosten für eine erste Berufsausbildung sind nur begrenzt als Sonderausgaben abziehbar, und zwar bis zu einem Höchstbetrag von 6.000 EUR jährlich.  Hierzu zählt die erste Berufsausbildung und das Erststudium (Bachelor), soweit dieses nicht im Rahmen eines Dienstverhältnisses stattfindet. Das heißt mit der Ausbildung wird kein Geld verdient:  Magister-, Diplom-, und Bachelor-Studiengänge „Ausbildungskosten“ weiterlesen

Häusliches Arbeitszimmer

Rechtsstand 01.01.2021;
Kosten für ein Arbeitszimmer; Homeoffice-Pauschale in Höhe von 5 Euro täglich – maximal 600 Euro im Jahr;
Das Arbeitszimmer darf kein Durchgangzimmer sein.

%d Bloggern gefällt das: