BFH-Beschluss vom 29. Oktober 2012, VI B 102/12

Doppelte Haushaltsführung, eigener Hausstand bei Eheleuten; grundsätzliche Bedeutung, BFH-Beschluss vom 29. Oktober 2012, VI B 102/12

Umzugskosten

Kosten, die einem Arbeitnehmer durch einen beruflich veranlassten Wohnungswechsel entstehen, sind Werbungskosten.

§ 9 Absatz 1 Satz 3 Nummer 5 Einkommensteuergesetz (EStG 2021)

Notwendige Mehraufwendungen, die einem Arbeitnehmer wegen einer beruflich veranlassten doppelten Haushaltsführung entstehen. 

Mit dem Dienstwagen durchgeführte Familienheimfahrten

Die Durchführung Deiner Familienheimfahrten mit einem vom Arbeitgeber überlassenen Dienstwagen berechtigt Dich nicht zum Werbungskostenabzug. Dies besagt der § 9 Absatz 1 Satz 3 Nummer 5 Satz 6 EStG – https://ste-u-err-echt.com/§-9-abs1-nr5/. Durch die Überlassung des Dienstwagens trägt im Ergebnis Dein Arbeitgeber Deine Aufwendungen für die Familienheimfahrten.  Praxis  Paul ist verheiratet und wird mit seiner Ehefrau zusammen„Mit dem Dienstwagen durchgeführte Familienheimfahrten“ weiterlesen

Doppelte Haushaltsführung

Eigener Hausstand, Lebensmittelpunkt, Wegverlegung des Lebensmittelpunktes,
insbesondere die finanzielle Beteiligung ist zwingender gesetzlicher Tatbestand einer doppelten Haushaltsführung, Zweitwohnung am Beschäftigungsort,
Fahrtkosten
Mehraufwendungen für Verpflegung,
Umzugskosten,
Erstattung durch den Arbeitgeber.

%d Bloggern gefällt das: