Steuerfreie Einnahmen gemäß § 3 Nummer 2 EStG

Steuerfrei sind § 3 Nummer 2 EStG „Leistungen der Arbeitsförderung“ § 3 Nummer 2a EStG Das Arbeitslosengeld, das Teilarbeitslosengeld, das Kurzarbeitergeld, der Zuschuss zum Arbeitsentgelt, das Übergangsgeld, der Gründungszuschuss nach dem SGB III sowie die übrigen Leistungen nach dem SGB III und den entsprechenden Programmen des Bundes und der Länder, soweit sie Arbeitnehmern oder Arbeitssuchenden„Steuerfreie Einnahmen gemäß § 3 Nummer 2 EStG“ weiterlesen

Jahresrückblick 2020 in Bezug auf das Coronavirus

Rechtsstand 31.12.2020 „Die Corona-Krise stellt Deutschland vor beispiellose Herausforderungen. Mit ihrem Maßnahmenpaket von historischem Ausmaß sorgt die Bundesregierung dafür, die Gesundheit der Bürger zu schützen, Arbeitsplätze und Unternehmen zu stützen und unseren sozialen Zusammenhalt zu bewahren.” Es handelt sich hier und das größte Hilfspaket Deutschlands, das es so noch nicht gegeben hat. Zur Finanzierung muss„Jahresrückblick 2020 in Bezug auf das Coronavirus“ weiterlesen

Corona-Bonus bis zu 1.500 Euro steuerfrei

Bonuszahlungen Arbeitgeber können unter bestimmten Voraussetzungen ihren Beschäftigten in der Zeit vom 01. März 2020 bis zum 30. Juni 2021 Beihilfen und Unterstützungen bis zu einem Betrag von insgesamt 1.500 Euro in Form von Zuschüssen und Sachbezügen steuerfrei auszahlen. Hierzu wurde § 3 Nummer 11a Einkommensteuergesetz (EStG) neu eingeführt. Der § 3 Nummer 11a EStG„Corona-Bonus bis zu 1.500 Euro steuerfrei“ weiterlesen

Progressionsvorbehalt

Progressionsvorbehalt (§ 32b EStG)  Bezieht ein Steuerpflichtiger:  Bestimmte steuerfreie Sozialleistungen nach § 32b Absatz 1 Nr. 1 EStG wie z.B.:Arbeitslosengeld,  Mutterschaftsgeld,  Kurzarbeitergeld,  Krankengeld,  Zuschüsse zum Arbeitsentgelt,  Entschädigungen für Verdienstausfall nach dem Infektionsschutzgesetz vom 20. Juli 2000 (BGBl. I S. 1045), Nach § 3 Nummer 28 steuerfreie Aufstockungsbeträge, Elterngeld oder  Steuerfreie ausländische Einkünfte nach § 32b Absatz 1 Nr. 3 EStG oder  Beim Wechsel der„Progressionsvorbehalt“ weiterlesen

Entgeltfortzahlungspflicht

Der Arbeitsvertrag (§ 611 BGB) ist ein gegenseitiger Vertrag. Der Arbeitnehmer schuldet seine Arbeitskraft, der Arbeitgeber schuldet die versprochene Vergütung. Was wird aber aus der Vergütung, wenn der Arbeitnehmer seiner Arbeitspflicht ohne eigenes Verschulden nicht nachkommen kann? Der Mensch kann schließlich krank werden oder es bricht eine Coronavirus (COVID-19) Pandemie aus!  Nach den allgemeinen Grundsätzen„Entgeltfortzahlungspflicht“ weiterlesen